POLSKIENGLISHČESKÝ

ESPANOLDEUTSCHITALIANO

Der Chor der Universität Breslau
GAUDIUM



Biogram download (pdf)

Alan Urbanek   Der Chor der Universität Breslau „GAUDIUM” besteht seit dem Jahre 1983. Er setzt sich hauptsächlich aus Studenten der Universität Breslau sowie anderer Breslauer Hochschulen zusammen. Sein Gründer und erster Dirigent war Mieczysław Matuszczak, seit 1993 ist Alan Urbanek künstlerischer Leiter.

Alan Urbanek Der Chor hat unter der Leitung von hervorragenden Dirigenten gesungen wie K. Masur, J. Maksymiuk, J. Kasprzyk, L. Botstein und M. Pijarowski. Er arbeitet auch mit Choren Jagielloner und Warschauer Universität zusammen. Er hat Konzerte unter anderem in Deutschland, Russland, Griechenland, Österreich, Finnland, Frankreich, Italien und Litauen gegeben. Im Jahre 2002 hat er in den USA Konzerte gegeben, die zum Andenken von Opferangriff auf Word Trade Center gewidmet waren. In seinem Repertoire hat er sowohl große Werke, unter anderem Erschaffung der Welt von J. Haydn, Stabat Mater und Harnasie von K. Szymanowski, Die Vesperandacht von Ludźmierz von J. K. Pawluśkiewicz, Missa pro Pace von W. Kilar, Requiem in d-Moll von W.A. Mozart und Missa Criolla von A. Ramirez als auch einzigartige Werke wie Liturgia Domestica von A. T. Gretschaninow, das Mysterium des Heligen Kreuzes von A. Nikodemowicz, Litanei zum Heiligen Geist von Z. Kozuba, Requiem von L. Cherubinie.

Alan Urbanek Der Chor hat viele Prestigepreise gewonnen: den Musikpreis der Stadt Breslau, I Platz an Internationalem Chorwettbewerb in Moskau, Silberne Medaille an Internationalem Wettbewerb in Athen, Bronzediplom an Internationalem Chorwettbewerb in Budapest, Spezialauszeichnung an Internationalem Festival für Kirchenmusik in Hajnówka.

Alan Urbanek Der Chor „GAUDIUM“ hat folgende Konzerte auf CD aufgenommen: das Konzert Wratislavia Cantans in Breslau unter der Leitung J. Kasprzyk, IX Sinfonie in d-Moll von L. van Beethoven, Liturgia Domestica in Bearbeitung des Heiligen Johann Zlotousty von A. T. Gretschaninow - internationale Besetzung von Solisten, Requiem von G. Fauree und Kantate Heiliger Hedwig Patronka Porozumienia von M. Gąsieniec (die Aufnahme während des Konzertes in Charlotte in den USA).

  Der Chorgeschichte war das Buch unter dem Titel „Mit Freude durch zwanziger Jahre“ gewidmet, das aus Anlass des zwanzigjähriger Jubiläums der Chorexistenz durch den Verlag Silesia herausgegeben wurde.


©2017 GAUDIUM